5 Gründe dir einen Dankbarkeitstopf zuzulegen

5 Gründe dir einen Dankbarkeitstopf zuzulegen

Nachdem sich das Glücksglas so großer Beliebtheit erfreut hat, gibt es hier einen weiteren wichtigen Punkt zum Thema Glücklich sein.

5 Gründe dir einen Dankbarkeitstopf zuzulegen | Guidos Glücksblog

Zum Start, was ist überhaupt ein Dankbarkeitstopf, wie sieht der aus, wie groß ist er und so weiter.

Das kann mal wieder alles mögliche sein, z.B. ein Topf, ein Glas, ein Einweckglas, eine Datei auf deinem Rechner, eine Bilderserie auf deinem Smartphone, usw.

Es liegt ganz an dir; aber lass uns doch erstmal schauen, für was es überhaupt gut ist und dann kannst du doch immer noch entscheiden.

1. Sei doch einfach mal dankbar, dass es dir so geht, wie es dir gerade geht.

Weil ehrlich gesagt, könnte es uns ja noch schlechter gehen. Wir wohnen in einem sicheren Land, wo wir das Wasser einfach aus der Leitung trinken können, ohne uns den Magen zu verderben.

Wo niemand unter der Brücke leben müsste, wenn er es nicht unbedingt auch will. Wir können zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen, ohne das wir danach ruiniert sind. 

Also könntest du doch hier z. B. eine kleine Deutschlandfahne, vielleicht von deinem letzten Eisbecher, in deinen Topf legen. Und ausserdem, ein Eis essen, kann auch schon ziemlich glücklich machen.

Guidos Gluecksblog

2. Das Dach über dem Kopf

Musst du eigentlich, ausser in deinem Campingurlaub, unter freiem Himmel schlafen, oder hast du ein Dach über dem Kopf und hast sogar ein eigenes Bett mit einer Schlafdecke? Nun, auch das muss nicht unbedingt auf der ganzen Welt so sein und ob es so romantisch ist, bei Winter und im Regen im Zelt zu schlafen? Ich glaube, wir kennen da alle die Antwort.

Hier könntest du z. B. einen Ziegelstein, oder wenn der zu groß ist, eine Daunenfeder, oder ein Monopoly-Häuschen in den Topf legen.

3. Lesen und schreiben

Da du ja wahrscheinlich selbst diesen Text liest, oder ihn dir vorlesen lassen kannst, gehe ich mal davon aus, dass du in einer Schule warst und die war doch zum größten Teil umsonst und das wurde bezahlt von Steuergeldern, die von Menschen oder Firmen, oder sonstigen Institutionen, die etwas gekauft, verkauft, oder erschaffen sonst etwas haben.

Sei doch einfach mal dankbar für eine Schulausbildung, egal wie lange sie zurück liegt, wie schwer, oder wie gut sie war.

Hier könntest du z. B. ein altes Schulheft, oder eine Kladde, oder ein Klassenfoto hineinlegen.

Willst du erfahren, wie du ein glücklicheres & erfülltes Leben führen kannst?

Dann trage jetzt unten deine E-Mail-Adresse ein, um wöchentliche E-Mails zu erhalten, die dir zu mehr Glücksmomenten verhelfen werden.
100% kostenlos & ohne Spam! Versprochen.

4. Rechnungen bekommen

Ein verrückter Gedanke? Auf jeden Fall! Die meisten von uns werden sich bestimmt fragen, ob hier einer verrückt geworden ist, wieso man über Rechnungen zu bekommen, dankbar sein kann?

Aber nein, auf keinen Fall, sondern eher vollkommen sinnvoll.

Wenn ihr Rechnungen bekommt, habt ihr in der Regel etwas bekommen und jemand anderes hat euch zugetraut, dass ihr es bezahlen könnt, also das ihr solvent genug seid, eure Verpflichtungen erfüllen zu können und das ist doch irgendwie auch wieder klasse, oder?

Also so verrückt sich der Gedanke zu Anfang anhörte, umso logischer wurde er doch jetzt, oder?

Und für den Dankbarkeitstopf wäre doch hier eine alte, bezahlte Rechnung das Beste, oder?

Guidos Gluecksblog 3


5. Dankbarkeit auch für die kleinen Dinge im Leben

Zu guter Letzt, sei doch einfach dankbar für die vielen kleinen Dinge, die man sehen will. Das kann der Sonnenstrahl sein, der sich in einer Regenpfütze spiegelt, das kann das Lächeln der ansonsten immer mürrisch guckenden Busfahrerin sein, das kann der gute Schlaf sein, das kann der schöne Traum sein, das kann der dampfende Kaffee sein, der so lecker riecht, das kann ein Sonnenaufgang sein, wie schön der Mond scheint, dafür das man genug ist, das ich Freunde habe, das ich ein freier Mensch bin, das ich lachen kann, usw. usw. usw.

Lege doch einfach einen kleinen Glückskäfer in deinen Dankbarkeitstopf. Gerne auch aus Schokolade.

Guidos Gluecksblog 4


Glück und Dankbarkeit hängen wohl so oft zusammen und vielleicht sollten wir einfach öfters mal danke sagen und besonders für die Sachen, die gar nicht so großartig sind.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit :)

Willst du erfahren, wie du ein glücklicheres & erfülltes Leben führen kannst?

Dann trage jetzt unten deine E-Mail-Adresse ein, um wöchentliche E-Mails zu erhalten, die dir zu mehr Glücksmomenten verhelfen werden.
100% kostenlos & ohne Spam! Versprochen.

Die neusten Artikel vom Blog